Wir machen vom 09.06. - 24.06. Boxenstopp. Anfragen und Bestellungen per Mail werden selbstverständlich bearbeitet.

FAQ

Ja, ganz sicher, und wird sogar ausdrücklich von der EU-Kommission gefördert. Verbraucher sollten bestehende Preisunterschiede ausnutzen und entweder selbst im Ausland aktiv werden bzw. entsprechende Reimport Händler (wie etwa uns) mit der Beschaffung des Fahrzeugs beauftragen.

Die Hersteller betreiben in den Absatzländern eine Preisdifferenzierungsstrategie, d.h. Fahrzeuge werden zu unterschiedlichen Preisen angeboten.
Reimport Wimmer sucht den günstigsten Markt für einen speziellen Fahrzeugtyp. Dort kaufen wir dann große Mengen ein, wodurch ein noch besserer Preis realisiert werden kann. Diese Vorteile geben wir direkt an Sie weiter. Für Sie als Kunde entstehen keinerlei Nachteile!
Die Fahrzeuge sind NEUWAGEN – warum mehr zahlen wenn es auch günstiger geht!?

Bei Lagerfahrzeugen: Wir bieten Ihnen eine große Auswahl von Lagerfahrzeugen die Sie auf unserer Homepage anschauen können und die kurzfristig für Sie zur Verfügung gestellt werden können. Des Weiteren suchen wir auch individuelle, für Sie kurzfristig Lagerfahrzeuge.
Bei Bestellfahrzeugen: Beim Kauf von Bestellfahrzeugen unterschreiben Sie bei uns eine verbindliche Bestellung. Eine Anzahlung ist nicht nötig. Das Fahrzeug wird dann an uns geliefert und an Sie übergeben. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nein. Jedes von uns ausgelieferte Fahrzeug besitzt ein original COC-Dokument, TÜV und AU.

Sie erreichen uns telefonisch Mo-Fr von 9:00-19:00 Uhr und per E-Mail 7 Tage die Woche und im Büro nach telefonischer Terminabsprache.
Wenn Sie uns in unseren Büroräumen besuchen möchten vereinbaren wir gerne einen Termin.
Wir freuen und auf Ihren Besuch!

Jede Vertragswerkstätte ist verpflichtet!

Alle Wagen haben die normale Herstellergarantie, können also in ganz Europa zu den jeweiligen Vertragswerkstätten unter den üblichen Bedingungen zu Garantieleistungen und Inspektionen gebracht werden. Re-Importautos bekamen im Ausland häufig, aber nicht immer, eine sogenannte Tageszulassung, damit für den ausländischen Händler die Verkaufsstatistik stimmt. Trotzdem sind Sie im deutschen Brief der erste Besitzer. Die Herstellergarantie läuft aber ab dem Datum dieser Tageszulassung. Wenn Sie den Wagen dann einige Wochen später erhalten, haben Sie eine entsprechend verkürzte Garantiezeit. Wie viel Garantie Sie jeweils noch haben, sehen Sie im Scheckheft und erfahren Sie beim Importeur.

Die Hauptursache liegt in den Nettopreisen der Fahrzeuge innerhalb der EU. Beispiel Niederlande: In den Niederlanden muss jeder Kunde beim Autokauf - zusätzlich zur Mehrwertsteuer von 19% – bis zu 35% Luxussteuer zahlen. Da die Fahrzeughersteller trotz dieser Steuerbelastung die Fahrzeuge zu einigermaßen erschwinglichen Preisen anbieten möchten, ist der Netto-Werksabgabepreis deutlich niedriger als in Deutschland.
Zusätzlich profitieren Sie von unseren guten Einkaufskonditionen als Großabnehmer.
Mit anderen Worten: Sie sparen bares Geld durch die unterschiedlichen Werksabgabepreise, unsere Großabnehmerkonditionen und die unterschiedlichen Steuersysteme in Europa.

Die Ersparnis gegenüber dem deutschen Listenpreis plus Überführung ist sehr stark von Marke, Modell und Motorisierung und Ausstattung abhängig. Bei einigen Fabrikaten lohnt sich der Reimport mehr, bei anderen weniger. Der prozentuale Preisvorteil liegt somit abhängig vom jeweiligen Fahrzeug irgendwo zwischen 10 und 35 Prozent unter dem jeweiligen deutschen Listenpreis. Beim Wiederverkauf ist erfahrungsgemäß nicht mit Problemen bzw. einem Preisabschlag zu rechnen.

Die Ausstattung ist mit der in Deutschland vergleichbar. In vielen Fällen ist sie sogar deutlich besser. Also mehr Auto für das gleiche oder weniger Geld.

Nein. Viele der Reimporte sind sogar in Deutschland gefertigt. Aus Kostengründen sind die meisten Hersteller dazu übergegangen, in einem Werk einen bestimmten Fahrzeugtyp für ganz Europa zu produzieren.

Der Kunde erhält den fertigen Kfz- Brief und kann damit den Wagen bei seiner Zulassungsstelle anmelden. Es sind keinerlei Umrüstungen mehr durchzuführen, auch eine Vorführung beim TÜV ist nicht mehr notwendig.

Als Reimport bezeichnet man Fahrzeuge, die zunächst ins Ausland exportiert wurden und die wir dann wieder zurück nach Deutschland importieren.

Ich kann das Auto doch auch selber im Ausland kaufen!
Natürlich können Sie das Auto auch selbst im Ausland kaufen. Sie sollten nur bedenken mit welchem Aufwand das verbunden ist. Denken Sie an die ganzen Formalitäten, die Händlersuche, das Lieferproblem etc.
Wir lassen uns die Autos kostengünstig in größeren Stückzahlen liefern. Sie bekommen Ihr Auto von uns einfach und schnell. Vertrauen sie uns.