Wir machen vom 09.06. - 24.06. Boxenstopp. Anfragen und Bestellungen per Mail werden selbstverständlich bearbeitet.

Weitere Informationen

Warum ein EU-Fahrzeug?

Egal auf welchen Straßen der EU Sie sich umsehen, überall sind dieselben Fahrzeuge unterwegs wie bei uns in Deutschland. Der Unterschied bei einem Reimport liegt nicht am Modell, sondern am Preis. Und diese sind teilweise so groß, dass sich schnell 20 – 30 % beim Kauf eines Reimportfahrzeuges einsparen lassen.

Ein EU-Neuwagen ist bei einem EU-Autohändler zu erwerben. Diese sind meist nicht auf eine Marke spezialisiert und verfügen über ein großzügiges Angebot. Der Kauf eines Opels und eines Volkswagens ist so problemlos bei demselben Händler möglich.

Wie entstehen die Preisdifferenzen?

Dafür gibt es zwei Gründe. Der Erste sind die serienmäßigen Ausstattungsdetails. In vielen warmen Ländern ist eine Klimaanlage Standard während in kühleren Ländern die Fahrzeuge mit Standheizung geliefert werden.

Die Qualität und Sicherheit der Fahrzeuge ist absolut gleichwertig. Alle Modelle eines EU-Fahrzeuges sind baugleich und werden an denselben Produktionsbändern gefertigt.

Der zweite Grund sind die Steuerabgaben. Diese sind in vielen EU-Ländern deutlich höher, gelten aber nicht für den deutschen Autokäufer. Hier entsteht das größte Sparpotenzial.

Fazit

Wer sich für den Kauf eines Neuwagens entschließt, findet in einem Reimportfahrzeug eine preiswerte Alternative. Suchen Sie Ihren Händler immer sorgfältig aus und vergleichen Sie – Vorauszahlungen oder andere Forderungen sollten Sie auf keinen Fall akzeptieren. Die sicherste Möglichkeit ist die Barbezahlung bei der Übergabe des Fahrzeuges.

 

CO2-Emissionen

Download